FAQ Reiserücktrittsversicherung - Reiseversicherung - Ihre Reiseversicherung

Direkt zum Seiteninhalt
FAQ



Was ist die Definition?
Reiserücktritt = Sie können Ihre gebuchte Reise gar nicht erst antreten.
Reiseabbruch = Sie müssen Ihren Reiseaufenthalt unerwartet abbrechen, haben aber für den ganzen Urlaub bezahlt.

Die Reiseabbruchversicherung leistet für was?
Sie leistet z.B. bei
Unerwartet schwerer Erkrankung sowie die Verschlechterung einer Vorerkrankung
Schwere Unfallverletzung.
Schwangerschaft.
Tod.
Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, Wasserrohrbruch oder Elementarereignisse.
In der Regel werden sinnvollerweise beide Versicherungsarten Reiserücktritt und - Abbruch kombiniert in einem Paket angeboten.

Wann springt denn eine Reiserücktrittsversicherung ein?
Die Reiserücktrittsversicherung ("Reiserücktrittskostenversicherung") leistet, wenn Sie Ihre Reise zum Beispiel aus Krankheitsgründen kurzfristig absagen müssen. Reiser­ücktritts­versicherungen springen bei einer Stornierung einer Reise aus dem jeweilig versichertem Grund ein wie z.B. eine schwerwiegende Erkrankung, ein schwerer Unfall, Tod und der Reiseveranstalter Ihnen dann hohe Stornogebühren in Rechnung stellt. Lesen Sie deshalb "das Kleingedruckte", denn wenn Sie Ihre Reise aus einem anderen Grund absagen, springt diese Police nicht ein: die Rücktrittsgründe entnehmen Sie immer der Leistungsbeschreibung der jeweiligen Versicherung.

Welcher Vertrag empfiehlt sich?
Sie können zwischen Verträgen für einzelne Reisen oder Jahres­verträgen wählen.
Wenn Sie mehr als einmal im Jahr verreisen ist ein Jahres­vertrag oft güns­tiger.
Darin sind beliebig viele Reisen pro Jahr ver­sichert.
In Familien­verträgen sind übrigens auch Reisen der einzelnen Familien­mitglieder dann auch abge­deckt.
Zurück zum Seiteninhalt