BDAE - Expat Visit Auslandskrankenversicherung für Deutsche im Ausland - Ihre Reiseversicherung - ausland24

Direkt zum Seiteninhalt


BDAE EXPAT VISIT ist eine Auslandskrankenversicherung für Weltreisende mit vielen Vorteilen und bietet Versicherungsschutz für Deutsche, die ins weltweite Ausland reisen (und für Ausländer, die Deutschland oder ein anderes europäisches Land bereisen)

  • Sie hat weltweite Gültigkeit
  • 24-h-Notfallnummer
  • Sie ist auch im Heimatland gültig
  • Sie bietet weltweiten Patientenrechtsschutz
bis 64 Jahre
EXPAT Visit Ohne USA/Kanada 1,10 Euro/Tag
EXPAT Visit mit USA/Kanada 3,30 Euro/Tag

ab 65 Jahre
EXPAT Visit Ohne USA/Kanada 3,30 Euro/Tag
EXPAT Visit mit USA/Kanada 9,90 Euro/Tag

ab 75 Jahre
EXPAT Visit Ohne USA/Kanada 5,50 Euro/Tag
EXPAT Visit mit USA/Kanada 16,50 Euro/Tag
  • Gilt nur für Auslandsaufenthalte aus nicht beruflichen Gründen
  • Der Abschluss der Versicherung muss vor Beginn des Auslandsaufenthaltes liegen. Für Reisen nach Deutschland kann der Abschluss auch innerhalb von 10 Tagen nach Einreise erfolgen.
  • Die maximale Laufzeit beträgt 365 Tage
  • Es gibt keine Altersgrenze
  • Die Beendigung des Versicherungsschutzes ist täglich möglich
EINSCHRÄNKUNGEN
Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte den Versicherungsbedingungen.

  • Leistungen bei Krankheiten und Beschwerden, die vor Beginn des Versicherungsschutzes eingetreten sind oder bestehen bzw. die während der vereinbarten Wartezeit eingetreten sind
  • Zahnersatz, Schwangerschaft und Entbindung innerhalb der Wartezeiten
  • Leistungen bei Behandlungen anlässlich einer (beruflichen) Beschäftigung im Ausland
  • Behandlung geistiger und seelischer Störungen und Erkrankungen, Psychotherapie, psychosomatische Behandlungen wie beispielsweise Hypnose und autogenes Training sowie Selbstmordversuche und deren Folgen
  • Entsziehungsmaßnahmen einschließlich Entziehungskuren sowie Behandlungen eines Abhängigkeitssyndroms und deren Folgen
  • Leistungen bei Krankheiten aufgrund von Streik, inneren Unruhen, Krisenereignissen, Kernenergie und Eingriffen von hoher Hand
  • Kur-, Sanatoriumsbehandlungen und Rehabilitationsmaßnahmen der gesetzlichen Rehabilitationsträger
  • eine durch Siechtum, Pflegebedürftigkeit oder Verwahrung bedingte Behandlung
  • Anschaffung von Hilfsmitteln wie zum Beispiel Brillen, Kontaktlinsen, Einlagen oder Prothesen
Zurück zum Seiteninhalt